Jens Käsbauer Mediengestaltung

Design, Marketing, Leidenschaft

Fotografie: ToonWalk Nürnberg

Ob Mario, Snoopy, oder Garfield, seit 2013 ziehen Toons und Maskottchen am Samstag während der Spielwarenmesse in Nürnberg durch die Innenstadt. In diesem Jahr gab es mit insgesamt 205 teilnehmenden Figuren am Toonwalk sogar einen neuen Europarekord zu feiern.

(mehr …)

Fotografie: Prachtfeuerwerk der Firma Weco zur Spielwarenmesse

Nürnberg ist weltweit für viele Dinge bekannt. Ein Grund für die Bekanntheit der Stadt ist sicher die jährlich stattfindende Spielwarenmesse. Aussteller aus aller Welt präsentieren dort die neuesten Trends und zeigen, was im nächsten Jahr in den Kinderzimmern anzutreffen sein wird. Auch die Firma Weco aus Rosenheim präsentiert seinen Kunden in diesem Rahmen die Neuentwicklungen in der Pyrotechnik mit einem großartigen Feuerwerk.

(mehr …)

Fotografie: Christkindlesmarkt Nürnberg

Weihnachtszeit ist die Zeit der Lichter, der Düfte und der Weihnachtsmärkte. Am Freitag wurde der Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet und da bietet es sich natürlich an, dass man die neue Kamera in den Anschlag nimmt und sich nach Nürnberg aufmacht. Seht das Ergebnis hier in der Galerie.

(mehr …)

Food-ografie: Cinnamon Roses

Hin und wieder kommt man als Mediengestalter auch in den Genuss schöne und selbstgemachte Dinge zu fotografieren. So auch gestern Abend die leckeren Cinnamon Roses, die ich Dir nicht vorenthalten will. Food-ografiert mit meiner neuen Nikon D3500.

Nun bist Du gefragt! Wie findest Du die Bilder? Schreib mir Deine Meinung in den Kommentaren. Ich freue mich zu lesen, was Du denkst.

Nikon D5300: Neues Spielzeug ausprobiert

Diejenigen unter euch, die mit mir auf Facebook befreundet sind, haben es ja schon mitbekommen. Nach drei Jahren mit der EOS 400D meines Vaters habe ich mich entschieden, mir eine neue Kamera zu kaufen. Zwar macht die Canon immer noch tolle Bilder, wenn man das Alter der Kamera bedenkt. Aber beim Abschlussfeuerwerk der Fürther Michaeliskirchweih habe ich doch ein weiteres mal, die Einschränkungen gespürt, die es mit dieser Kamera gibt. Aus meinem Fundus wird sie zwar vorerst nicht fliegen, aber für den produktiven Einsatz wird sie nun durch die Neuanschaffung ersetzt.

Da auch mein Vater sein Leben lang sehr viel auf Canon gehalten hat und ich mich mit der Bedienung der Kameras schon recht gut auskenne, habe ich mich zuerst auch dort wieder umgesehen. Die Wahl fiel dann aber dennoch auf die Nikon D5300 mit einem 18-105er Objektiv. Und was soll ich sagen? Es ist eine tolle Kamera. Anders, als die Canons, die ich bisher in der Hand hatte, aber man muss ja auch mal, was neues ausprobieren, um sich nicht selbst festzufahren.

(mehr …)