Dieser Artikel beschreibt die Themen aus dem Jahr 2015. Die aktuellen Themen und die ersten Beiträge zur Winterprüfung 2016, habe ich für Dich hier zusammengetragen!

 

Pünktlich wie die Maurer gibt der zfa-medien auch in diesem Jahr die Themen für die Winterprüfung knapp 8 Wochen vor dem Prüfungstermin am 02.12. bekannt. Wie immer möchte ich euch an dieser Stelle jetzt auch wieder über die Themen informieren und zumindest ein bisschen meine Gedanken dazu zusammenfassen. Natürlich ist es auch in diesem Jahr ratsam, auf der offiziellen Seite des zfa nach Änderungen und neuen Entwicklungen zu kucken. Ich versuche, die hier zusammengetragenen Informationen so gut und ausführlich wie möglich zu recherchieren und euch nur das zuzumuten, was ich auch wirklich vertreten kann. Aber Irrtümer und Fehler, sowie Fehleinschätzungen bleiben natürlich nicht aus.

Mediengestalter Abschlussprüfung Winter 2015 – Die Themen

An der Struktur und dem Ablauf der Prüfung hat sich auch diesen Winter nichts geändert. Die Aufgaben U1 – U9 aus beiden Prüfungsbereichen („Konzeption und Gestaltung“ und „Medienproduktion“) müssen am 02.12. von jedem Prüfling bearbeitet werden. Die Aufgaben U10 bis U12 sind unterteilt nach den jeweiligen Fachrichtungen. Bist Du also in der Fachrichtung Gestaltung und Technik mit der Spezialisierung auf Printprodukte tätig, interessieren Dich nur die Themen aus dem entsprechenden Bereich Gestaltung und Technik (Print). Analog verhält es sich bei den anderen spezifischen Themenbereichen.

Von den 12 Themengebieten sind 10 zu bearbeiten. Zwei Themengebiete können gestrichen werden. Pro Themengebiet gibt es 10 zu erreichende Punkte, maximal also 100 Punkte. Für jedes Themengebiet habt ihr am Tag der Prüfung 90 Minuten Zeit. Dazwischen ist in der Regel eine kleine Pause eingeplant.

Wie bereits bei den letzten Prüfungen ist das Typomaß auch zu dieser Prüfung nicht zugelassen! Über die Hintergründe und die Vor- und Nachteile, habe ich bereits vor einiger Zeit geschrieben. Aber genug der ollen Kamellen. Hier nun eure Themen für die Winterprüfung 2015:

Allgemeine Themengebiete für die Mediengestalter Digital- und Print (von allen zu bearbeiten):

Konzeption und Gestaltung

Medienproduktion

U1 Kostenanalyse/Break-Even-Point Verfahrensangepasste Druckdaten
U2 Präsentation Tonwertübertragung
U3 Satztechnik Bildschirmarbeitsplatz
U4 Plakatgestaltung Backup
U5 Mobile Navigationselemente HTML5-Webseiten-Struktur
U6 Bildgestaltung Fotografische Abbildungsfehler
U7 Layouts digital publizieren Frame-Größen
U8 Datenbanken XML
U9 Polaritätsprofil Logos

Fachrichtungsspezifische Themengebiete für die Mediengestalter Digital- und Print (bitte entsprechendes auswählen):

Beratung und Planung

Beratung und Planung

U10 Projektmanagement Maßnahmen zum Datenschutz
U11 Zielgruppenbestimmung Bilddaten vom Kunden
U12 Deckungsbeitragsrechnung Dynamische Website

Konzeption und Visualisierung

Konzeption und Visualisierung

U10 Projektmanagement Maßnahmen zum Datenschutz
U11 Infografik Satzspiegel
U12 Screendesign HTML5-Formulare

Gestaltung und Technik (Print)

Gestaltung und Technik (Print)

U10 Satzspiegel Infografik
U11 Farbabstimmung und
Farbwahrnehmung
Prozesskontrolle Druck
U12 Faltschachtel LFP

Gestaltung und Technik (Digital)

Gestaltung und Technik (Digital)

U10 Templates Infografik
U11 Cookies Dynamische Websites
U12 Lichtsetzung in Videoproduktionen Videodatenberechnung

Der Weg weist in die richtige Richtung – ein kurzes Fazit

Lange konnte man dem zfa-medien ja wirklich vorwerfen, dass in der Themenauswahl immer ein bisschen an der Realität vorbei gearbeitet wird. Seit der Winterprüfung im letzten Jahr zeigt sich nun aber ein eindeutiger Trend zum Positiven. Die Themen dürften wohl den meisten Azubis während ihrer Ausbildung zumindest mal über den Weg gelaufen sein und bilden somit auch die Realität auf Agentur-, bzw. Firmenseite gut ab. Digital und Print, Mobil und klassisch finden sich in den Themen in einer ausgewogenen Mischung. So macht die Vorbereitung auf die Prüfung auch Spaß und man bekommt nicht das Gefühl, sich auf die Schnelle noch was einverleiben zu müssen, für dass es eigentlich keine Anwendungsfälle (mehr) gibt.

Ein paar Beiträge zu XML und den Datenbanken habe ich euch schon in der Tabelle verlinkt. Ich hoffe in den nächsten Tagen das eine oder andere Thema für euch aufbereiten zu können und freue mich besonders auf eure Fragen und Ideen zu den vorgestellten Themen. Was haltet ihr denn von den Themen? Findest Du sie gut, oder fehlt dir auch in dieser Prüfung etwas? Schreib es doch in die Kommentare und beteilige Dich an der Diskussion.

Ein paar hilfreiche Links für Deine Prüfungsvorbereitung:

XML Grundlagen aus meiner Prüfung von 2011 (Präsentation)
HTML5 und CSS3 Videoserie bei youtube
Die alljährlichen Übungsaufgaben bei Mathemedien
Die Facebookgruppe zur Abschlussprüfung Winter 2015/16
Die Mediencommunity (Prüfungswiki)

Wenn Du Ideen, oder Infos hast, welche Links hier noch fehlen, dann zögere nicht, die Kommentarfunktion zu benutzen! Ich freue mich über Deine Beiträge.