Schon wieder Prüfungszeit? Tja, so habe ich mich heute Vormittag gefühlt, als ich durch einen Kommentar auf dem Post aus dem letzten Jahr darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es mal wieder an der Zeit wäre etwas für meinen Blog zu tun. Und so möchte ich euch an dieser Stelle wieder über die aktuellen Themen informieren und auch versuchen, diese ein wenig einzuordnen. Wie immer gilt auch dieses mal: Es ist absolut zu raten, euch die aktuellsten Informationen rund um die Abschlussprüfung von den Seiten des zfa zu holen. Ich bin weder mit dem zfa im Bunde, noch an der Erstellung der Prüfungsaufgaben beteiligt. Ich gebe hier nur meine Meinung wieder. Und obwohl ich diese Zeilen hier nach bestem Wissen und gewissen Schreibe, die Informationen sorgfältig recherchiert wurden und ich euch sicher nicht in die Irre führen will, sind Fehler und Irrtümer nicht auszuschließen. Bitte berücksichtigt das beim Lesen dieses Artikels.

 

Mut zur Lücke – Die Themen der Mediengestalter Abschlussprüfung 2016

Was für eine Überschrift, oder? Aber alles der Reihe nach und deshalb erst die obligatorischen Informationen zur Aufgabenzusammenstellung:
An der Struktur und dem Ablauf der Prüfung hat sich auch diesen Winter nichts geändert. Die Aufgaben U1 – U9 aus beiden Prüfungsbereichen („Konzeption und Gestaltung“ und „Medienproduktion“) müssen am 07.12. von jedem Prüfling bearbeitet werden. Die Aufgaben U10 bis U12 sind unterteilt nach den jeweiligen Fachrichtungen. Bist Du also in der Fachrichtung Gestaltung und Technik mit der Spezialisierung auf Printprodukte tätig, interessieren Dich nur die Themen aus dem entsprechenden Bereich Gestaltung und Technik (Print). Analog verhält es sich bei den anderen spezifischen Themenbereichen.

Von den 12 Themengebieten sind 10 zu bearbeiten. Zwei Themengebiete können gestrichen werden. Pro Themengebiet gibt es 10 zu erreichende Punkte, maximal also 100 Punkte. Für jedes Themengebiet habt ihr am Tag der Prüfung 90 Minuten Zeit. Dazwischen ist in der Regel eine kleine Pause eingeplant. Im letzen Jahr habe ich jedoch erfahren, dass dies bei jedem IHK-Sprengel unterschiedlich gehandhabt wird. So kann es vorkommen, dass ihr nur eine Pause habt, oder viele kleine. Bitte entnehmt diese Information eurer Einladung, oder erfragt das am besten vor Prüfungsbeginn bei den anwesenden Betreuern.

Wie bereits bei den letzten Prüfungen ist das Typomaß auch zu dieser Prüfung nicht zugelassen! Über die Hintergründe und die Vor- und Nachteile, habe ich bereits vor einiger Zeit geschrieben. Soviel Zeit muss sein. Es hilft einem ja auch dabei, den Überblick zu bewahren, bei den Infos die jetzt folgen. Das sind jetzt endlich eure Themen für die Winterprüfung 2016:

Allgemeine Themengebiete für die Mediengestalter Digital- und Print (von allen zu bearbeiten):

Konzeption und Gestaltung

Medienproduktion

U1 Leistungsrechnung CTP-Belichtung
U2 Zahlungsbedingungen Tonwertveränderungen
U3 Farbkontraste Netzwerkkomponenten
U4 Lesetypografie Fontformate
U5 Responsive Webdesign CSS-Box-Modell
U6 Bilddaten SLR-Kameraeinstellung
U7 Personalisierte Werbemittel Videodaten
U8 XML-Datenbank SQL-Datenbank
U9 Semiotische Analyse Logo

 

Fachrichtungsspezifische Themengebiete für die Mediengestalter Digital- und Print (bitte entsprechendes auswählen):

Beratung und Planung

Beratung und Planung

U10 Netzplantechnik Rechtliche Probleme beim 3D-Druck
U11 Werbekommunikation Druckausgabequalität
U12 Sortimentsentscheidung Website-Testing

 

Konzeption und Visualisierung

Konzeption und Visualisierung

U10 Netzplantechnik Rechtliche Probleme beim 3D-Druck
U11 Infografik Grafiken erstellen
U12 Suchmaschinenoptimierung Screenlayout

 

Gestaltung und Technik (Print)

Gestaltung und Technik (Print)

U10 Infografik Bildkomprimierung
U11 Abmusterungsbedingungen Spektrale Remission
U12 Druckfähiges PDF Digitaldruckverfahren

 

Gestaltung und Technik (Digital)

Gestaltung und Technik (Digital)

U10 Infografik CSS3-Animation
U11 Videoportal Cookies mit PHP
U12 Creative Commons Video-Kompression

 

Tja! Da bin ich nun ehrlich gesagt ein bisschen sprachlos. Diese Prüfungsthemen sind mal eine amtliche Ansage. Zwar ist diesmal wieder von allem ein bisschen was dabei, aber diesmal wirkt das alles so fahrig und ohne roten Faden. Wer meine bisherigen Posts verfolgt hat weiß, dass ich bisher der Meinung war, dass die Prüfung immer auch ein bisschen aufeinander aufbauen. Diese hier fällt da doch sehr aus dem Rahmen. Da sind viele Themen in denen gerechnet werden kann (oder muss), viele Themen aus den klassischen Mediengestalter-Disziplinen und vieles, das so direkt mit dem Berufsbild mal wieder weniger zu tun hat. Das ist dann wohl auch dem Umstand geschuldet, dass die Flexografen jetzt in den klassischen Mediengestalter integriert wurden. Ein Umstand, dessen Zweck mir einfach nur schleierhaft ist.

 

„Ich weiß, dass ich nichts weiß!“

Diese Erkenntnis kann einem große Erleichterung verschaffen. Vergesst deshalb nicht, dass ihr wie jedes Jahr auch in dieser Abschlussprüfung insgesamt zwei Themen pro Aufgabengebiet streichen könnt und diese damit nicht bearbeiten müsst. Ich rate normalerweise nur ungern dazu, aber das hier scheint mir eine Prüfung zu sein, bei der man sich früh mit dem Gedanken auseinandersetzen sollte, dass man nicht alles lernen kann, was gefragt werden kann. Deshalb kann es sinnvoll sein, sich vorher gut zu überlegen, welche Themen man sich vornimmt und welche nicht. „Mut zur Lücke“ kann einem viel Frust ersparen.

Insgesamt auf jeden Fall eine Prüfung, die mich neugierig macht. Einige der Themen würde ich deshalb auch gerne mit euch zusammen aufbereiten. Welche Themen bereiten euch Probleme? Welche hättet ihr gerne detailliert ausgearbeitet? Schreibt mir doch einfach in den Kommentaren oder gerne auch per Mail eure Wünsche und wir sehen gemeinsam, was wir machen können.

 

Ein paar hilfreiche Links für Eure Vorbereitung auf die Abschlussprüfung habe ich aber noch. Die Evergreens sozusagen verlinke ich euch erneut gleich hier:

XML Grundlagen aus meiner Prüfung von 2011 (Präsentation)
HTML5 und CSS3 Videoserie bei youtube

Die alljährlichen Übungsaufgaben bei Mathemedien
Die Facebookgruppe zur AP Winter 2015/16
Die Mediencommunity (Prüfungswiki)

Wenn Du Ideen, oder Infos hast, welche Links hier noch fehlen, dann zögere nicht, auch hierfür die Kommentarfunktion zu benutzen! Ich freue mich über Deine Beiträge.